Archiv für den Monat Oktober 2015

Mintschwein

Standard

Hallo alle da draußen,

mein großes Mintschwein ist fertig. Allerdings hat es auch etwas von einem Elefanten…ich weiß nicht….die Schnauze ist so lang. Ist aus dem neuen Tilda Buch, das ich euch beim Kleinen Schwein schon gezeigt habe. Da habe ich schon die Nase verbreitert. Das nächste mal wird die Schnauze kürzer. Probieren geht über studieren oder so. Es ist trozdem, ganz lieb geworden und verschönert nun mein Nähzimmer. Wenn das kein Glück bringt? ;).

Mintschwein

Das Halsband habe ich ihm mit Pailleten verziert und die Knöpfe mußte ich mit der Heißklebepistole ankleben. Sind herum geschlabbert, wenn ich sie annähe.

Naja, genug „geschweinigelt“.

Geh jetzt wieder zu einer Hexe. Eine liebe Freundin bekommt eine von ihrem Freund zu Weihnachten geschenkt. Und ich darf sie fertigen! Schön….das freut mich!

Also, ran ans Werk. Bei dem Wetter (Regen, Regen, Regen…) fällt das nicht schwer!

Liebe Grüße,

eure Manuela

Anleitung für das Filzengerl

Standard

Wie versprochen, kommt jetzt prompt die Bildanleitung für das Filzengerl. Ich hoffe, es ist verständlich, was ich da mache. Ist eigentlich nicht so schwierig. Leider mußte ich dann aufhören, weil ich mir zwei Filznadeln abgebrochen habe. Bitte auch etwas unterlegen, das zerkratzen darf. Mit der Filznadel müssen wir nämlich das Filz kämmen und da zerkratzt man den Untergrund. Also vorsicht!

fee

Wir brauchen: Märchenwolle für den Engel und wenig gelb für den Heiligenschein/Sternchen/Filznadel/Faden zum Aufhängen und UHU

fee1

Von dem Strang Wolle nehmen wir ein drittel für die Flügel weg.

fee2

Der dickere Strang wir etwas glatt gezogen und dann wird ein Knoten in die Mitte gemacht. Das wird das Köpfchen. Die seitliche Woll dann so legen, das man den weniger schönen Teil des Knoten nicht sehen kann.

fee3

So in etwa. Mit einem ganz dünnen Stück Märchenwolle wird eben der Kopf abgebunden.

fee6

Dann klappt man die zwei Teile vom Kopf wieder zur Seite und legt die Watte der Flügel mittig hinein.

fee7

Klappt dann die Wolle vom Körper darüber und bindet es wieder mit einem dünnen Stück Märchenwolle ab. So entsteht die Taille.

fee8

Schaut dann so aus. Wird schön langsam zum Engel!!!

fee9

Die Filznadel benutzen wir eigentlich als Kamm. Damit  kämmen wir VORSICHTIG (damit sie nicht abbricht) die Wolle des Rockes nach unten, damit ein schöner Spitz entsteht.

fee10

Sollte dann ca so aussehen.

fee11

Die Flügel bürstet man in eine Herzform. Konnte euch das jetzt nur so zeigen. Die Enden der Flügel sollen zum Rockspitz zusammen laufen, damit eine Form wie ein Herz entsteht. Mit einem dünnen Stück gelber Märchenwolle wickelt man dann einen Heiligenschein. Nicht zu dick, da der Engel ja eher ein zartes Wesen ist. Der Heiligenschein wird dann nur am Hinterkopf mit der Filznadel angefilzt. Dazu sticht man ein paar mal in den Heiligenschein und in das Köpfchen, damit sich die Wolle miteinander verfilzt.

fee13

Zum Schluß kann man noch Sternchen aufkleben. Ich habe aber nur eines auf die Brust geklebt. Weniger ist mehr ;). Zum Aufhängen am besten einen reißfesten Faden montieren.

Ich hoffe, es war relativ verständlich erklärt und wünsche jedem, der es ausprobieren will, viel Erfolg und keine abgebrochenen Filznadeln.

Liebe Grüße, eure Manuela

Einfaches Filzengerl

Standard

Heute mal etwas nicht genähtes.

Vor längerem habe ich mir mal ein Buch gekauft, über Feen und Engerln aus Märchenwolle. So tolle Wesen. Ich war damals ganz fasziniert, wie schön die sind. Also habe ich mir jede Menge Märchenwolle besorgt, in allen Farben und Filznadeln zum Verfilzen. Ich habe damals auch ein paar Feen daraus gefertigt, bin dann aber wieder beim Nähen hängen geblieben.

Gestern habe ich mit einer Freundin Seife gesiedet. Und unter anderem haben wir Seife zugefilzt. Eine tolle Sache….muß ich euch demnächst mal zeigen wie man das macht.

Auf jedenfall war ich im Internet auf der Suche, wie man das mit der Seife besser machen kann. Da bin ich auf You Tube auf eine Anleitung gestoßen, wie man einen einfachen Märchenwolle Engel herstellt. Hier das erste Ergebniss mit Armen:

Engel

Engel Nummer zwei. Schon besser.

Filzengel

Anleitung mache ich euch demnächst! Versprochen!!!!!

So, jetzt wird mal was gefuttert!

Liebe Grüße,

Manuela

Eichkatzerl

Standard

Philipp kam aus der Schule (3.Klasse Volksschule) mit einem Papier, auf dem ein Eichkatzerl zum basteln aufgedruckt war. Sie hatten eines aus Kartonpapier gebastelt und er fragte mich, ob man das auch aus Stoff machen kann. Na da braucht er mich nicht zweimal fragen. Also, ab in die Nähstube….Stoff raus…..Knöpfe und los ging´s. Erst mal die Teile auf den Stoff übertragen und nähen. Alles ausschneiden, wenden und mit Watte stopfen. Dann die Wendeöffnungen zunähen und alles montieren. Ich habe Knöpfe verwendet, damit es auch die Arme und Beine bewegen kann. Das einzige was uns noch fehlt ist eine Nuß. Na ist das süß geworden.

Eichkatzerl

Er nimmt es nächste Woche mal mit in die Schule, dass es seinen Papierkollegen kennenlernt ;).

Eure Manuela

Schweinerei

Standard

Heute ist mal wieder Sonntag. Ein ganz schön kalter!

Diese Woche hab ich, aus dem neuen Tilda Winterbuch, wieder ein Schweinchen genäht. Das ist auch so richtig süß geworden. Deshalb durfte es auch auf das Fensterbrett in unsere Wohnung umziehen. Mein Nähzimmer liegt ja in der Nebenwohnung in unserem Haus, deshalb….in unsere Wohnung. Ich finde auch den gepunkteten Stoff süß. Den habe ich auch in mint. Daraus näh ich grade ein großes Schwein. Und eventuell wird das Kleine auch ein Nähkurs. So kann man für Silvester schon mal Glücksbringer nähen. Zumindest für die weiblichen Freunde und Verwandten! ;). Ich würde euch ja gerne die Schnitte zum ausdrucken anbieten, aber ich weiß nicht wie das gehen könnte. Tja, da sieht man mal wieder die Computergenies! Ich hab ja auch noch einen Elefanten versprochen als Anleitung rein zugeben. Aber wie????? Werd wohl mal googeln, ob ich da wo Hilfe finde! Oder hat wer von euch einen Tipp? Wird schon werden…….früher oder später.

Schwein rosa

Den heutigen Sonntag nachmittag verbringen wir auf dem Fußballplatz. Brrrrr….. ach wäre es dann schön in meinem Nähzimmer, beim knisternden Kamin und einer Tasse Tee. So ist das mit zwei Fußballbuben. Immer auf einem Fußballplatz unterwegs. Aber vielleicht bin ich am Abend noch fähig, mein mintes Schwein fertig zu nähen. Und wenn es brav ist, darf es zum Kleinen aufs Fensterbrett ziehen.

Liebe Grüße,

eure Manuela

Hexe Nummer Zwei

Standard

Hallo Ihr Lieben,

ich bin im Hexennähwarn!!!! Finde sie sogar noch besser als die erste. Irgendwie lustiger. Auch das Kätzchen ist jetzt dabei. Denn jede Hexe braucht ihre schwarze Katze.

Hexe Eule

Außerdem ist sie schön bunt geworden. Für das Gesicht habe ich den hellen Baumwollstoff von Ikea genommen. Bei der ersten habe ich einen Trikotstoff verwendet. War blöd zum Stopfen. Gab kein Ende mit der Füllerei. So ist das besser und gefällt mir auch mehr. Sie darf sich jetzt auf dem Kamin wärmen und Farbe in den trüben Herbst bringen!

Mal sehen, wie die nächste aussehen wird. Dazwischen werde ich aber wohl etwas anderes fertigen……wird sonst langweilig.

Hoffe mein kurzer Eintrag gefällt euch!

Bis zum Nächsten mal!

Eure Manuela