Archiv für den Monat Mai 2015

Elfriede

Standard

Elfriede

Darf ich vorstellen:

ELFRIEDE

Gestern habe ich einen bestellten Schmusewichtel genäht aus Nickistoff der Firma Westfalen. Eine Freundin von mir erwartet in der Familie ein kleines Mädchen. Darum hat sie mich gebeten, ein Püppi zu nähen. Der Schmusewichtel kommt immer gut an. Meine beiden Buben hatten auch jeder einen und haben ihn geliebt. Der Große hat seinen „Pickel“ überall mit hingenommen. Es ist halt etwas, das nicht jeder hat und was es an allen Ecken zu kaufen gibt. Es ist kein“made in Japan“, wo man nicht weiß, wer es gefertigt hat und vorallem wo es gefertigt wird. Ich fertige sie  auch nach Wünschen. Wenn jemand lila mit Grün kombiniert haben will, kein Problem. Bin ja flexibel. Das ist halt das Schöne, wenn man Sachen selbst macht. Ich muß euch mal meine großen Puppen zeigen. Welche zum An und Ausziehen. Mit selbstgenähten Puppenkleidern……ach das macht Spaß. Ich werd ja auch gefragt, ob ich mir auch Kleidung selbst nähe. Nö….würd ich aber gerne. Ich habe nur das Problem, wenn ich mich dann mit dem Teil anschaue, gefällt es mir an mir nicht. Das ist dann halt doof. Da habe ich dann den Stoff verschnitten und ziehe es nicht an. Deshalb bewundere ich jeden, der sich Kleidung näht. Ein Sommmerkleid habe ich vor ca. 4 Jahre genäht. Es hängt an meinem Schrank und gehört nur noch gekürzt. Ich kann mich nur nicht entscheiden wie lang der Saum werden soll. Gestern habe ich dann beschlossen, es zur Schneiderin zu bringen, zum Kürzen. Sonst beiß ich mich in den Popo wenn es nichts wird.

Wollte ihr wissen, warum das Püppchen Elfriede heißt? Ich habe in der Zeitung geschaut, was für ein Namenstag gestern war. Und das war Elfriede. Nette Idee. Werd ich beibehalten.

Hier zwei meiner An und Ausziehpuppen. Leiden sind beide schon ausgezogen zu lieben Kindern.

Puppe Puppe1

Wäre interessant gewesen, wie sie geheißen hätten ;).

So, Zeit zum Nähen. Schluß mit schreiben,

bis demnächst,

eure

Manuela

Lavendelmaus

Standard

Duftmaus

Hallo alle zusammen,

wir sind wieder zurück von unserem Kurzurlaub in der Toskana. Es war wunderschön und vorallem Trocken. Allerdings ist die Fahrerei für ein paar Tage der Wahnsinn. Egal, habe die Autobahn schon nicht mehr vor Augen.

Am Dienstag waren wir spontan bei unseren Nachbarn zum Essen eingeladen. Und da will man natürlich den Gastgebern eine Kleinigkeit mitbringen. Und was kommt besser an, als etwas selbst gemachtes. Eben ein schönes Einzelstück. Ich hab dann in meinen Ordnern herum geschmökert und habe mich dann für eine Lavendelmaus entschlossen. Zum Glück habe ich auch noch genug getrockneten Lavendel zu Hause.  Also, Stoff ausgesucht, alles zurechtgeschnitten und zack zack genäht. Watte ins Schnäutzchen und den Bauch mit Lavendel füllen. Gut zubinden, Barthaare und Augen drauf und fertig. Da ich schon Unmengen an Lavendelmäusen genäht habe, war diese in 15 Minuten fertig! Die Gastgeberin hat sich sehr gefreut und ihr Mann bekam natürlich aus etwas. Ein Fläschchen Wein…..aber nicht selbst gemacht ;).

Und wir etwas zu Essen…….

Liebe Grüße,

eure

Manuela

Missratener Geldbeutel

Standard

20150511_171241

Hallo alles zusammen,

hier mein erster Versuch eines Geldbeutels. KATASTROPHE!!!!!!! Der Reißverschluss hat sich gewehrt wie blöd. War schlecht zum einnähen.  Auch bei der Erklärung für den Reißverschluss für das Kleingeld bin ich dann ausgestiegen. Habe es dann einfach mal ohne genäht. Was natürlich doof ist, wenn man sein Kleingeld nirgends rein geben kann. Dann konnte ich das Innenleben nicht so recht einnähen. Wurde leider nur teilweise von der Nähmaschine erfasst. Dann sieht der Reißverschluss aus, wie wenn er Wellengang 10 hätte. Ich weiß nicht was da genau falsch gelaufen ist. Aber ich gebe nicht auf. Probiere es noch einmal mit einem anderen Reißverschluss. Die Kartenfächer sind schön geworden. Auch sonst ist mir das Nähen von der Geldbörse klar……..nur ist irgendwo der Wurm drin. Für Ideen bin ich ganz Ohr. Schade um das vernähte Material :(.

20150511_171308

Bis zum nächsten mal,

eure

Manuela

Eierwärmer

Standard

Eierwärmer

Einen wunderschönen Montag Morgen,

das Wochenende ist mal wieder vorbei und auch der Muttertag. Ich werde zum Glück immer verschont mit „Essen gehen“ und Gedichten usw. Unser Kleiner hatte den Frühstückstisch gedeckt und mir seinen selbst gebastelten Zettelsammler geschenkt. Haben sie im Werkunterricht gebastelt. (Aus einer Mausefalle) Der Große meinte nur: „ich bin ja eh immer brav das ganze Jahr“, das war alles. Wie gesagt, mir ist der Muttertag nicht so wichtig. War ein sehr entspannter Sonntag. Ich habe auch an meinem Projekt „Geldbörse“ weiter gearbeitet. Es ist mal alles zurecht geschnitten. Jetzt heißt es noch die Anleitung richtig verstehen. Ergebnis folgt!

Jetzt aber zu meinem derzeitig Genähtem! Ich habe soooo viele Stoffreste und habe in einem meiner Bücher geschaut, was man denn aus so kleinen Fetzen nähen kann. Und schon hatte ich was entdeckt. Eierwärmer!!!! Die sind mit einem Material gefüttert, das man normal für Topflappen nimmt. Somit sind sie recht fest und halten aber die Eier super lange warm. Da der Stoff so eher farblos ist, habe ich ganz viele kleine Glasperlchen aufgenäht. War eine ziemliche Fuzzelarbeit, hat sich aber ausgezahlt. Ich bewundere sie bei jedem Frühstücksei!!!

Eierwärmer 1

Hoffe das war eine Idee für euch, um Stoffreste zu verwerten.

Liebe Grüße und frohes schaffen,

eure

Manuela

Stiftrolle/Brillenbügelaufbewahrungsrolle

Standard

Rolle

Hallo Ihr Lieben,

der heutige Nachmittag ist ein ganz schön verregneter. Die Kinder sind beschäftigt ( Kleiner hat Freund zum Spielen da….Großer lernt Mathe). Und natürlich habe ich gestern die Fenster geputzt….eh klar, dass es heute regnet. Das ist Gesetz. Kann ich mir eigentlich schenken diese Arbeit. Und was liegt näher, als sich dann in das Nähzimmer zu verziehen und was kreatives zu nähen. Heute wollte ich was nähen, was schnell fertig wird. Das war dann eben die Stiftrolle. Vorgesehen für Stifte, dieses mal Zweckentfremdet. Da ich ja bei einem Optiker arbeite, habe ich auch eine Brille. Und zwar eine Dilem, bei der man die Bügel austauschen kann. Super Sache….passt immer was zur Kleidung! Das wollte ich schon seit längerem nähen. Es gibt im Orginal nämlich eine komische Tasche aus ziemlich festem Kunststoff. Recht steif. Und mein Kollege brachte mich eigentlich auf die Idee, eine Rolle für Bügel zu nähen. Also heute ran ans Werk. Ich finde sie ist ganz gut gelungen und bietet jede Menge Platz für Bügel.

Eigentlich wollte ich heute eine Geldbörse nähen. Ich habe dafür sogar meine 10,-€ Geldbörse zerlegt, aber irgendwie komme ich nicht drauf, wie ich das nähen soll. Egal….habe mir jetzt ein E-book gekauft, wo das schön erklärt wird. Also….kann bald bewundert werden. Das ist dann auch was, das man gut verschenken kann. Freu mich schon drauf.

Rolle 1

Die Bügelrolle werd ich mal mit ins Geschäft mitnehmen. Vielleicht kann ich sowas ja verkaufen???? Wäre doch schön :).

Habt noch einen schönen Tag,

eure Manuela

Knollis

Standard

knollis

Hallo Ihr Lieben,

darf ich euch meine „Knollis“ vorstellen. Greifpuppen mit einer kleinen Rassel im Körper. Man kann sie auch „Herzwichtel“ nennen. Den Namen haben sie von dem Freund meines Großen damals erhalten. (Das ist mittlerweile…..äh….ca.11 Jahre her). Das sind Püppchen die für die ganz Kleinen gut sind, da sie oben und unten einen Zipfel haben zum Knubbeln und in die Nase stecken. Damit habe ich schon ein paar Kinder beschenkt. Der Stoff ist ein Schadstoffgeprüfter Stoff der Firma Westfalen. Die haben überhaupt sooooo schöne Stoffe.

http://www.westfalenstoffe.de/main.php

Leider kann man da nicht direkt bestellen, aber es gibt Geschäfte, die den Stoff führen. Aber alleine auf der Seite herum zu surfen und sich auch Ideen zu holen macht schon Spaß. Sie haben auch gratis Anleitungen zum runterladen. Da habe ich auch die Anleitung her, für meine Bucheinbände. Ist mir grade eingefallen. Wobei ich da jetzt sogar schon einen besseren gefunden habe.

Also mal losgestöbert.

Liebe Grüße, eure

Manuela

Rosa Elefant………..es gibt sie wirklich

Standard

Elefanten

Schönen 1. Mai

der Sommer naht und kaum zu glauben, die Freibäder machen bald auf….brrrrr….

Ich möchte euch heute meine zwei Elefanten zeigen. Ich habe jede Menge Frotteestoff in rosa und blau. Was näh ich bloß daraus??? Es wurden dann zwei Elefanten. Richtige Kuscheltiere. Den Schnitt habe ich von einer lieben Freundin (Danke Monika, da steht ja noch einer aus für dich!) Ist eine ganz liebe Idee für kleine Kinder zum Herschenken. Man kann sie auch aus jedem anderen Stoff nähen. Der erste war aus einem Baumwollstoff. Geht fast leichter zum Nähen und macht auch keine Sauerei! Das Frottee fusselt ja wie irre!! Ich hätte da noch einen Schnitt für ein liegendes Entchen. Das wäre auch mal was aus Frottee. Dann stell ich mir gleich den Staubsauger bereit ;). Das wird wohl mal das nächste Nähprojekt.

Liebe Grüße, eure

Manuela